08. September 2011

Landtagspräsident Norbert Kartmann übermittelt der russischen Partnerregion Jaroslawl sein Beileid

Wiesbaden – Der hessische Landtagspräsident Norbert Kartmann hat der russischen Partnerregion Jaroslawl angesichts des tragischen Flugzeugunglücks sein Beileid übermittelt. Er zeigte sich tief betroffen von dem Unglück, bei dem nach Medienberichten mehr als 40 Menschen ihr Leben verloren hatten, darunter das Eishockeyteam von Lokomotive Jaroslawl und der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich.

„Mit großer Bestürzung haben wir von dem tragischen Flugzeugunglück erfahren“, kondoliert der Landtagspräsident seinem russischen Kollegen, Parlamentspräsident Victor Viktorovich Rogotsky. „Unsere Gedanken sind in diesen Tagen bei unseren russischen Freunden und Partnern. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Familien der Opfer“.